Immofinanz Company Blog
externe Userbeiträge

Merger

 Thomas GusenbauerBeitrag von Thomas Gusenbauer
23.03.2017 | 1 Kommentar

Sehr geehrte Damen und Herren,

der jüngste Kommentar des CA-Immo Vorstandes (siehe u.a.) bezgl. der geplanten Fusion beider Unternehmen klingt leider alles andere als optimistisch. Es stellt sich mir die Frage warum über diese wichtigen Themen wie zukünftige Assetklassen-Strategie und Synergien (unabhängig von der laufenden Russland-Abtrennung) nicht weiterverhandelt bzw. gesprochen wird. Für den Erfolg des geplanten Mergers spielt ja auch der Faktor Zeit eine wichtige Rolle.

„Erst wenn klar sei, ob es einen Mehrwert etwa regional oder bezüglich der Assetklassen gebe, "weiß man, ob ein Merger auch Sinn macht". Seitens der Immofinanz sei viel über Synergien berichtet worden. Er sei aber bezüglich Synergien-Prognosen immer skeptisch. "Das wird zu verifizieren sein. Soweit sind wir aber leider noch nicht gekommen mit der Immofinanz", bedauerte der CEO“

Die Immofinanz hat sich vor geraumer Zeit aus der Assetklasse Hotel „verabschiedet“. Stichwort: Konzentration auf Kernkompetenzen und 2 Assetklassen. Warum jetzt die Kehrtwende mit der Erweiterung des Business Park Vienna um Hotel für die myhive Twin Towers?

Besten Dank vorab für Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Gusenbauer

1 Kommentar

Bettina Schragl, Head of Corporate Communications and Investor Relations Bettina Schragl, Head of Corporate Communications and Investor Relations
24.03.2017 | 09:30

Sehr geehrter Herr Gusenbauer,

wir haben klar aufgezeigt, dass das kombinierte Unternehmen zu einem führenden Gewerbeimmobilienkonzern in Kontinentaleuropa aufsteigen wird. Dieser wird – bezogen auf das aktuelle Bestandportfolio – zu rund 75% im Bürobereich und zu etwas mehr als 20% im Retailbereich tätig sein. Aber natürlich ist bis zur finalen Vorlage der Verschmelzungsunterlagen an die Aktionäre noch viel Arbeit zu leisten.

Der CA Immo Vorstand verweist nunmehr in seinen Aussagen auf unsere Entscheidungen vom Dezember letzten Jahres.
So haben wir im Herbst nach Erhalt der kartellrechtlichen Genehmigungen gemeinsam mit der CA Immo zahlreiche Arbeitsgruppen aufgesetzt und gestartet. Diese widmen sich verschiedenen Themen, etwa Steuern, Businesspläne, Rechtliches, Integration sowie der detaillierten Ausarbeitung der Synergien.
Nachdem wir dann kurz vor Weihnachten entschieden haben, uns für die geplante Russland-Abtrennung etwas länger Zeit zu nehmen als im ursprünglich sehr ambitionierten Zeitplan vorgesehen war, hat sich der Zeitpunkt für die Verschmelzungs-Hauptversammlungen auf 2018 verschoben. Wir haben ja selbst festgelegt, dass Russland vor dem geplanten Merger erledigt sein soll.
Vor diesem Hintergrund war es erneut unsere Entscheidung (siehe Adhoc vom 19. Dezember 2016), die Detailgespräche bis zur Abtrennung des Russland-Portfolios ruhen zu lassen. Dies ist vor allem im Sinne der Kosteneffizienz und Mitarbeiterbelastung zu sehen. Wir werden die Detailarbeit aber umgehend wieder aufnehmen, sobald wir eine Entscheidung für unser Russland-Portfolio getroffen haben.

Was das neue Hotel am Wienerberg anbelangt, so ist dies als wichtige Ergänzung unseres Business Park Vienna und der myhive Twin Towers zu sehen. Die Twin Towers sind hinsichtlich der Ausstattung und der Services geradezu ein Paradebeispiel für unser neues myhive-Konzept (vielschichtiges Gastronomie-Angebot, Dienstleistungen, Einkaufsmöglichkeiten, Kino, Fahrradabstellplätze, Car Sharing, Konferenzzentrum, etc.). Der Business Park zählt mit mehr als 130.000 m² vermietbarer Fläche zu den größten Büro- und Geschäftsstandorten in Wien. Es befindet sich auch bereits ein Hotel am Standort. Aufgrund der sehr guten Nachfrage und im Sinne der weiteren Erhöhung der Attraktivität haben wir uns daher entschlossen, im Zuge der Modernisierung des kleineren Turms einen weiteren Vertrag mit einem Hotelanbieter abzuschließen. Wir sehen das Hotel somit nicht als eigene „Assetklasse“, sondern als Ergänzung für unseren wichtigen Bürostandort.

Mit freundlichen Grüßen
Bettina Schragl

Antworten

Neuen Kommentar verfassen

Bitte loggen Sie sich ein, um diese Funktion nutzen zu können.

toggle
Blog-Abo


Aktuelle Blogbeiträge automatisch
in Ihrer Mailbox

Jetzt anmelden!
toggle


toggle
Bettina Schragl, Head of Corporate Communications and Investor Relations, 24.03.2017
Merger
Sehr geehrter Herr Gusenbauer, wir haben klar aufgezeigt, dass das kombinierte Unternehmen zu...
Bettina Schragl, Head of Corporate Communications and Investor Relations, 01.04.2016
Update
Sehr geehrter Herr Gusenbauer, bitte finden Sie nachfolgend die Antworten zu Ihren Fragen:...
Bettina Schragl, Head of Corporate Communications and Investor Relations, 11.01.2016
Asset-Managment
Sehr geehrter Herr Gusenbauer, bitte finden Sie nachfolgend die Antworten auf Ihre Fragen:...
Harald Heinzl Przemek Wardega Dietmar Reindl Julia Müller Stefan Schönauer Bettina Schragl